Auszubildende bei der Fachtagung „aufwärts! in der Pflege“ in Wiesbaden

18.11.2014  Einen eindringlichen Appell für bessere finanzielle Rahmenbedingungen haben Experten aus Wissenschaft und Altenpflege bei der Fachtagung „Heute angelernt, morgen Fachkraft – Altenpflegeausbildung neu denken“ des Caritasverbandes für die Diözese Limburg e.V. am 18. November 2014 in Wiesbaden an die hessische Landesregierung und die Verantwortlichen in Politik gerichtet.

Mehr als 130 Teilnehmer waren gekommen, um sich über die ersten Ergebnisse des erfolgreichen Projekts „aufwärts! in der Altenpflege“ des Diözesancaritasverbandes zu informieren. Mit dabei: Zhor Kühne und Nicole Meilinger, die im Pfarrer Münzenberger Haus im Rahmen des Projektes ausgebildet werden und Hausleitung Bernd Trost.

In der hochkarätig besetzten Veranstaltung spannten Diözesancaritasdirektor Dr Hejo Manderscheid, dem Vorsitzenden des Verbandes der kath. Altenhilfeeinrichtungen Deutschlands (VKAD), Hanno Heil und Prof. Dr. Karin-Kersting von der Hochschule Ludwigshafen in ihren Vorträgen einen breiten Bogen der Notwendigkeit verbesserter, finanzieller Rahmenbedingungen bis hin zum Bildungsbegriff in der Altenpflegeausbildung.

Beim interaktiven „World Cafe“ zu verschiedenen Aspekten des Themas gestalteten die Teilnehmer aus dem Pfarrer Münzenberger Haus eine Gesprächsrunde zu Rahmenbedingungen in der Einrichtung für eine gute Ausbildung.

Bei einer Abschluss-Talkrunde waren sich Nicole Benthin (Hessisches Ministerium für Soziales und Integration), Dr. Jürgen Eierdanz (Vorsitzender der Hessischen Altenpflege-Schulleiterkonferenz), Bernhard Schnabel (Diözesancaritasverband Limburg), Prof. Dr. Peter Dehnbostel (Deutsche Universität für Weiterbildung), Ernst-Ewald Roth (SPD-Landtagsabgeordneter) und Irmgard Klaff-Isselmann (CDU-Landtagsabgeordnete) einig, dass „aufwärts!“ ein weiteres wichtiges Standbein ist für ein Mehr an Pflegekräften. Ernst-Ewald Roth bekräftigte jedoch, wie auch Jürgen Eierdanz und Bernhard Schnabel, dass das Land Standards in der Altenpflegeausbildung definieren muss, die es dann aber auch finanzieren muss. Dr. Wolfgang Dippel, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, dankte in seinem Grußwort dem Diözesancaritasverband für die Initiierung von „aufwärts!“, das ein erfolgreiches und wichtiges Projekt zur Qualifizierung von Beschäftigten in der Altenpflege sei.

Fachtagung Wiesbaden, Foto: DiCV LimburgFachtagung Wiesbaden, Foto: DiCV Limburg

Altenpflegeschülerin Zhor Kühne (re) und Hausleitung Bernd Trost präsentieren ihre Ergebnisse aus dem World Cafe bei der Fachtagung in Wiesbaden