Geschichte

Das Gebäude des heutigen Pfarrer-Münzenberger-Hauses beherbergte bis zum Jahre 2005 das Sozialrathaus der Stadt Frankfurt im Stadtteil Eschersheim. Nachdem die Franziska Schervier Altenhilfe gem. GmbH mit Sitz in Aachen für ihr umzubauendes Seniorenpflegeheim in der Frankfurter Innenstadt ein Ausweichquartier für einen Teil der dortigen Bewohner suchte, erwarb sie im Februar 2006 das Gebäude in der Nusszeil auf Erbpachtbasis und baute es innerhalb eines Jahres vollständig zu einem zeitgemäßen Seniorenpflegeheim um. Nach erfolgreichem Abschluss der umfangreichen Baumaßnahmen wurde das Haus im März 2007 von 51 Bewohnerinnen und Bewohnern sowie von etwa 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bezogen.

 Pfarrer Münzenberger, Schervier Altenhilfe Archiv

Pfarrer Ernst Franz August Münzenberger (1833 -1890)

Den Namen erhielt das Pfarrer-Münzenberger-Haus nach dem katholischen Pfarrer Ernst Franz August Münzenberger, der am 01.06.1833 in Düsseldorf geboren wurde und am 22.12.1890 in Frankfurt am Main starb. Der ehemalige Stadtpfarrer an der Frankfurter Domkirche St. Bartholomäus warb im Jahre 1875 bei der Gründerin der Ordensgemeinschaft der Aachener Franziskanerinnen, der seligen Franziska Schervier, dafür, dass ein Konvent der Aachener Franziskanerinnen in Frankfurt gegründet wurde, um sich hier der christlich motivierten Armen- und Krankenpflege in ihren verschiedensten Ausprägungen zu widmen (siehe hierzu auch die Geschichte unseres Ordens in Frankfurt). Der Name des Hauses erinnert an diesen Ursprungsauftrag unserer Gesellschafterin, der katholischen Ordensgemeinschaft der Armen-Schwestern vom hl. Franziskus (Aachener Franziskanerinnen).

Neben seinem Engagement für die Armen seiner Zeit zeichnete sich Pfarrer Münzenberger zugleich auch als Kunstsammler und Kunstsachverständiger aus. So brachte er unter anderem seine kunsthistorischen Kenntnisse und sein Interesse an mittelalterlicher Kirchenarchitektur und Kirchenausstattung in seine Tätigkeit als Baureferent des Bistums Limburg ein, die er 1868 übernahm.

Im Jahre 1870 wurde Pfarrer Münzenberger Stadtpfarrer an der Domkirche St. Bartholomäus in Frankfurt und damit zugleich Mitglied des Limburger Domkapitels. Mit der Stadtpfarrei St. Bartholomäus verbindet uns daher eine mehr als 130-jährige gemeinsame Geschichte. Umso erfreuter waren wir darüber, dass der ehemalige Stadtpfarrer i.R. Klaus Greef, als einer der späteren Nachfolger von Herrn Pfarrer Münzenberger sowohl das Richtfest mit uns gefeiert als auch den Segen Gottes für unser Haus und seine Bewohner und Mitarbeiter anlässlich der Einweihung erbeten hat.