Pressespiegel 2008


Kirchenzeitung im Bistum Aachen vom 28.12.2008

Heim ist keine Klinik

Karl-Josef Laumann im Franziskuskloster-Aachen

Man mag es nicht glauben, es gibt westfälische Politiker mit Humor. Sozialminister Karl-Josef Laumann ist so einer, dem es gelang das ernste Thema des neuen Wohn- und Teilhabegesetzes mit Witz und Engagement rüberzubringen.

Presseartikel


Homepage des Presseamtes der Stadt Frankfurt vom 18.12.2008

Altenpflege vor neuen Herausforderungen

Außergewöhnliche Pflegemodelle in drei Frankfurter Heimen für Senioren

Die Altenheime der Republik stehen vor vielfältigen neuen Herausforderungen: Die Pflege von Demenzkranken oder speziellen Gruppen wie die der Migranten verlangt nach neuen Konzepten. Das Pfarrer Münzenberger Haus, das Interkulturelle Altenzentrum des Victor Gollancz Hauses und das Altenheim der Jüdischen Gemeinde gehen neue Wege. 

Presseartikel

Bild zum Presseartikel


Aachener Nachrichten vom 19.11.2008

Politische Willensbildung nicht nur beim Essen

Die Königsberger Klopse bleiben auf dem Speiseplan. Auch auf andere ostpreußische Gerichte können sich die Bewohner des "Seniorenzentrums Franziskuskloster-Lindenplatz" weiter freuen. Es ist die Ostpreußin Christel Schröder, die ein Wörtchen darüber mitzureden hat, ob am Lindenplatz gelegentlich Gerichte ihrer Heimat aufgetischt werden:

Presseartikel


 Pharmazeutische Zeitung online; Ausgabe 47/2008 vom 20.11.2008

Ist heute Montag oder Dezember?

Rund 1,4 Millionen Demenzkranke leben in Deutschland, jährlich erkranken 250 000 Menschen neu. Das psychobiografische Pflegemodell nach Professor Erwin Böhm hat das Ziel, Altersverwirrten einen menschenwürdigen Lebensabend zu geben.

Presseartikel


Aachener Nachrichten vom 03.11.2008

Sogar das Plumpsklo ist zu sehen

Marschiertor, Elisenbrunnen oder Drehturm Belvedere: Heinz Linnarz (83) hat Modelle von Aachener Sehenswürdigkeiten gebaut. Ausstellung ist im Seniorenzentrum Franziskuskloster zu sehen.

Presseartikel


CAREkonkret vom 31.10.2008

Frankfurter Ethik-Projekt in der Altenhilfe

Infos ab sofort im Internet

Auf einer eigenen Projekt-Homepage stellt sich das Frankfurter Ethik-Projekt in der Altenhilfe jetzt im Internet vor. Dort sind alle Informationen zu Aufbau und Struktur des Projektes und zu den bisherigen Arbeitsergebnissen für Interessierte verfügbar.

Presseartikel


 Aachener Nachrichten vom 24.09.2008

Kein Zweifel am letzten Willen

Die Franziska Schervier Altenhilfe erprobt ein neues Konzept für Entscheidungen am Lebensende und schult Koordinatoren für ein würdevolles Sterben.

Presseartikel


Aachener Nachrichten Online vom 23.09.2008

Kein Zweifel am letzten Willen

Aachen. So fremdbestimmt Menschen ins Leben treten, werden sie häufig auch wieder verabschiedet. Letzte Entscheidungen im hohen Alter treffen häufig andere für den Sterbenden: Ärzte zumeist, manchmal Angehörige, immer aber auch der Gesetzgeber.

Presseartikel


Frankfurter Neue Presse vom 28.06.2008

Schwestern warten auf Neubau

Dem Abschiedsschmerz ist die Freude über den Neuanfang gewichen. Die Nonnen der "Armen-Schwestern vom heiligen Franziskus" in der Lange Straße hatten im Januar eine ihrer beiden Kapellen aufgeben müssen - das Gotteshaus wurde abgerissen.  Gestern nun wurde auf ihrem ehemaligen Standort der Grundstein für den Erweiterungsbau des Altenheims der Franziska Schervier Altenhilfe gem. GmbH gelegt.

Presseartikel


Aachener Zeitung vom 27.06.2008

Das Seniorenzentrum Franziskuskloster-Lindenplatz und die Beratungsstelle des Geronto Psychiatrischen Zentrums des Alexianerkrankenhauses haben eine Kunstausstellung des Grafikers Carolus Horn eröffnet. 

Presseartikel


Aachener Nachrichten vom 23.06.2008

"Die Angst vor Demenz nehmen"

Zum zweiten Mal werden in Aachen Alltagsbegleiter qualifiziert

Zum zweiten Mal werden in Aachen in einem Qualifizierungsprojekt Alltagsbegleiter für demente alte Menschen ausgebildet. Diesmal erfolgt die Ausbildung in Kooperation mit dem Seniorenzentrum Franziskuskloster-Lindenplatz an der Paulusstraße. Im Gespräch mit Martina Stöhr erläutern Marina Glauche vom Bildungsträger IQA (Innovative Qualifikation in der Alltagsbegleitung), Ursula Kluth-Weyer (Kursleiterin) und Willi Steffens (Einrichtungsleiter im Seniorenzentrum Franziskuskloster-Lindenplatz) die Arbeit mit dementen Menschen und erklären, was beim Umgang mit ihnen unbedingt zu beachten ist.

Presseartikel


 Aachener Nachrichten vom 07.06.2008

Eine Frage der Qualität: Die TÜV-Plakette fürs Altenheim

Das Aachener Lourdesheim unterzieht sich erneut einer großen Prüfung

Erschreckende Berichte über Missstände in Altenheimen sorgen immer wieder für Aufregung in der Öffentlichkeit und verunsichern die Menschen, deren Angehörige in Altenheimen leben. ... Um das Vertrauen von Pflegebedürftigen und Angehörigen zu gewinnen, muss Qualität also möglichst objektiv nachgewiesen werden.

Presseartikel


Kirchenzeitung für das Bistum Aachen vom 04.05.2008

Ein Alltag mit Gott - Eindrücke von der Seelsorge im Seniorenzentrum am Lindenplatz

Das Franziskuskloster am Lindenplatz ist ein Ort des katholischen Glaubens. In dem freundlich gestalteten Gebäudekomplex leben zurzeit etwa 170 alte und kranke Menschen. Nimmt man die 13 Schervier-Schwestern im Hauskonvent hinzu, liegt die Katholikenquote im Seniorenzentrum bei 95 Prozent. Kein Wunder, dass die Seelsorge eine besondere Rolle im Alltag einnimmt.

Presseartikel


Kölner Rundschau vom 22.04.2008

"Wir gehen ins Feuer, wir werden Sie retten"

Longericher Freiwillige Feuerwehr demonstrierte Senioren ihre vielfältige Arbeit

Großer Trubel vor dem Seniorenzentrum Herz Jesu: Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen angerückt, und zwar die Freiwillige Feuerwehr Köln-Longerich. Doch gab es keinen Grund zur Panik, es brannte nirgends, und es war auch keine Katze auf einen Baum geklettert.

Presseartikel


Rhein-Erft-Rundschau vom 21.04.2008

Streicheln erwünscht

St.-Elisabeth-Heim in Königsdorf weihte neues Wildgehege auf seinem Gelände ein

Noch verhalten sich Rosi, Resi und Bambi wie die sprichwörtlichen "scheuen Rehe". Und als zum Einweihungsfest des neuen Wildgeheges auf dem Gelände des St.-Elisabeth-Heims in Königsdorf der 50-er Jahre Rock'n Roll von Peter Kraus aus den Lautsprechern dröhnte, zogen es die Tiere vor, sich ans Ende der 20 Hektar großen Wiese am Gässchen zur Schervierstraße zu verziehen.

Presseartikel


Mainzer Allgemeine Zeitung vom 15.04.2008

Spuk bei Tageslicht

Frauenlob-Schüler spielen "Das kleine Gespenst" im Altenheim

Der helle Klang eines Glöckchens kündigt immer etwas Besonderes an, das war schon so, wenn er in frühen Kindertagen am Weihnachtsabend ertönte. Und auch für die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Bilhildis in der Neustadt beginnen mit dem sanften Klingeln an diesem Nachmittag besondere Stunden.

Presseartikel


Der Sonntag vom 14.04.2008

Heimleiter - Diakon - Präses

Bernd Trost vereint in seiner Person viele Funktionen - auch die des geistlichen Begleiters für die KAB

"Den Glauben wieder mehr zum Teil des Lebens zu machen", ist Bernd Trost wichtig. Das gilt für ihn als Leiter des Franziska-Schervier-Altenheims, Frankfurt, genauso wie als Diakon in St. Marien, Limburg, Ehemann und Vater oder Präses des 100 Jahre alten Diözesan-Kolpingverbandes.

Presseartikel


Mainzer Allgemeine Zeitung vom 14.04.2008

Sicherheit lässt ihm keine Ruhe

Ex-Polizeidirektor Ebeling schützt nun als Berater Senioren vor Straftaten

Der frühere Polizeidirektor Rolf Ebeling hat einen neuen Job: Oberbürgermeister Jens Beutel ernannte den 63-jährigen Ruheständler zum Senioren-Sicherheitsberater in der Mainzer Neustadt.

Presseartikel


Mainzer Rhein-Zeitung vom 12.04.2008

Das kleine Gespenst: Schüler spielen Theater für Senioren

AG "Alt trifft jung" des Frauenlob-Gymnasiums besucht regelmäßig das Wohnheim Bilhildis - Alte und junge Menschen tauschen sich aus

"Das Altenheim Bilhildis soll kein abgeschotteter Raum sein", erklärt Günther Robl. Darum führte die Theater-AG der Orientierungsstufe des Frauenlob-Gymnasiums das Theaterstück "Das kleine Gespenst" von Ottfried Preußler vor den Senioren auf.

Presseartikel


CAREkonkret vom 04.04.2008

Neu- und Umbauten: stationärer Träger zukunftssicher gemacht

Pflegeheimträger, die sich baulich den sich ändernden Kundenbedürfnissen anpassen, können sich besser am Markt behaupten. Dies zeigt das Beispiel der Franziska Schervier Altenhilfe gem. GmbH in Aachen.

Presseartikel


Frankfurter Neue Presse vom 26.03.2008

Altenheim baut Angebot aus

Franziska Schervier GmbH modernisiert für 14 Mio. € und bietet künftig Betreutes Wohnen

Neue Wege geht das Franziska Schervier Altenpflegeheim in der Lange Straße und bietet ab Mitte 2009 auch Betreutes Wohnen für Senioren an.  Insgesamt elf Zweizimmerwohnungen entstehen in dem fünfstöckigen Neubau, der im Zuge der Modernisierung und Umstrukturierung des Altenpflegeheims errichtet wird.

Presseartikel


Kirchenzeitung für das Bistum Aachen vom 16.03.2008

Nahe am Alltag der Betroffenen - Neue Vortragsreihe "Herausforderung Demenz"

Wenn Menschen im Familien- oder Bekanntenkreis an Demenz erkranken, sind Rat- und Hilflosigkeit oft groß. Zusammen mit dem Haus St. Raphael und dem Lourdesheim ist in Aachen nun der Malteser-Hospizdienst angetreten, mit einer Vortragsreihe dagegen anzugehen.

Presseartikel


Aachener Zeitung vom 14.03.2008

Senioren im Lourdesheim ganz kreativ

"Kreativ sein im Alter ist möglich und macht Spaß": Dies beweisen Mitglieder der Malgruppe im Seniorenzentrum Lourdesheim mit ihrer Ausstellung unter dem Motto "Aquarelle: Landschaften - Jahreszeiten - Gebäude - Mandalas".

Presseartikel


Kölner Stadtanzeiger vom 06.03.2008

Vor 70 Jahren zum Priester geweiht

Der 95-jährige Geistliche feierte sein Jubiläum mit vielen Besuchern.

Frechen/Brühl. "Das ist ein ganz großer Tag für das ganze Bistum", begann Dechant Christof Dürig seine Predigt in der Kapelle des Altenwohnheims St. Elisabeth in Frechen-Königsdorf.

Presseartikel


Aachener Zeitung vom 27.02.2008

Angehörige überschreiten Grenzen

Demenzkranke pflegen: Vortragsreihe von Malteser Hospizdienst, Seniorenzentrum Lourdesheim und Haus St. Raphael gibt Hilfe


Aachen. Der Umgang mit Demenzkranken kann sehr belastend sein und sogar Aggressionen hervorrufen. Oft sind Unsicherheit und fehlendes Wissen über die Krankheit die Ursache.

Presseartikel


Wohlfahrt Intern, Ausgabe 01.2008, S. 15 - 17

Transparente Pioniere

Prüfberichte - Während Verbandsvertreter noch über die Veröffentlichung diskutieren, stellen einzelne Einrichtungen die Berichte ins Netz und sichern sich damit einen klaren Wettbewerbsvorteil.


Sonntags Post vom 05.01.2008

Er kommt nie mit leeren Händen

Jedes Jahr im Dezember kommen in Königsdorf zwei alte Bekannte zusammen, um mit Königsdorfer Senioren des Elisabeth-Heimes gemeinsam Kaffee zu trinken, Kuchen zu essen und sich zu unterhalten.

Presseartikel