Geschichte

Villa Pauli, historische Aufnahme, Schervier Altenhilfe Archiv

Die historische Villa um 1905

Unser Standort in Frechen-Königsdorf geht im Ursprung auf eine Villa zurück, die die Kongregation der Armen-Schwestern vom hl. Franziskus im Jahre 1919 kaufte, um von dort die Armen- und Krankenpflege in Königsdorf betreiben zu können. Gebaut wurde die - von vielen auch "Schlösschen" genannte - Villa-Pauli von den beiden Brüdern Karl und Fritz Pauli, die am 5. Oktober 1875 hier einzogen, und das große Außengelände zu einem herrlichen Park umwandelten.

Carl Pauli, historische Aufnahme, Schervier Altenhilfe Archiv

Carl Pauli

 

Fritz Pauli, historische Aufnahme, Schervier Altenhilfe Archiv

Fritz Pauli

Familie Pauli stand als Posthalterfamilie in den Diensten von Thurn und Taxis und beförderte zeitweise mit über 800 Pferden die Post im Köln-Bonner Raum. Das etwa 20 Hektar große Wald- und Parkgelände, auf dem heute das St.-Elisabeth-Heim steht, war der Landsitz der Familie. Noch heute zeugt die Denkmal geschützte "Villa Pauli" aus dieser Zeit. Sie wurde im Jahre 2000 umfangreich renoviert und wird noch heute von den Schwestern unserer Ordensgemeinschaft bewohnt.

Am 30. April 1920 fand die Einweihung des ersten St.-Elisabeth-Heims in den Räumen der Villa Pauli statt, die im Jahre 1927 durch den Bau einer Kapelle ergänzt wurde. Von hier aus betreuten die Schwestern nun die Armen und Kranken im Ort. Außerdem stand das Haus den Schwestern der Kongregation zur Erholung zur Verfügung.

Nach dem 2. Weltkrieg beherbergte die Villa zahlreiche ältere Flüchtlinge aus Pommern, Ostpreußen und Schlesien, was den baldigen Beginn eines Altenheimbetriebs markierte. Auch Schulkinder aus dem Dorf fanden hier einen Ort, an dem sie in den Turbulenzen der Nachkriegszeit in Ruhe unterrichtet werden konnten.

Im Jahre 1952 verlegte die Ordensleitung den Sitz der Ordensprovinz und zugleich auch das Noviziat von Köln nach Königsdorf. Viele der Schwestern der Gemeinschaft haben hier ihre Zeit als Novizin verbracht. Aufgelöst und vereinigt mit den beiden anderen Provinzen der Ordensgemeinschaft wurde die Königsdorfer Provinz erst im Jahre 2004.

Die Villa Pauli heute, Foto: Schervier AltenhilfeDie Villa Pauli heute

Die Villa Pauli heute

Im November 1963 konnte ein völlig neu errichtetes Gebäude für 110 pflegebedürftige Menschen in Betrieb genommen werden, das an die "Villa Pauli" angebaut wurde und ausreichend Platz und Komfort für eine zeitgemäße Pflege bot. Vierzig Jahre später, in den Jahren zwischen 2003 und 2005, wurde dieses Gebäude in dreijähriger Bauzeit mit Kosten in Höhe von insgesamt 10,3 Mio. € vollständig modernisiert und durch einen geräumigen Anbau erweitert, womit auch zu Beginn des 3. Jahrtausends eine professionelle Pflege in behaglichen und zeitgemäßen Räumlichkeiten sichergestellt wird.

Kardinal-Schulte- Pavillon

Kardinal-Schulte-Pavillon