Rundgang

Haus

Aussenaufnahme, Foto: Schervier AltenhilfeAussenaufnahme, Foto: Schervier Altenhilfe

Eine mediterane Anmutung: In den Jahren 2003 bis 2005 haben wir unser Haus vollständig modernisiert und durch einen Erweiterungsbau vergrößert. Eine warme terrakotta Farbe taucht die Fassade des Gebäudes in ein behagliches Licht und lässt es über die Anhöhe des Parks schon von Weitem erkennen.

Große, bis auf den Fußboden reichende Fenster in den Bewohnerzimmern stellen einen Blick in die Außenbereiche auch für Bewohner sicher, die ihr Bett nicht mehr den ganzen Tag verlassen können.

"Transparenz nach außen, Behaglichkeit nach innen", so könnte das Motto lauten, nach dem die Hamburger Architekten Heppe und Hoffmann, unser St.-Elisabeth-Heim mit Erfolg gestaltet haben.

Die geräumigen Flurbereiche und Gemeinschaftsräume unseres Hauses bieten viel Platz und Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Gestaltung. So sorgten kreative Mitarbeiter mit ihren Malkünsten dafür, dass bekannte Kölner Altstadtfassaden einen gemütlichen Sitzplatz in unserem Hause verschönerten.

Eingang, Foto: Schervier AltenhilfeEingang, Foto: Schervier Altenhilfe

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen die wichtigsten Räume und Orte unseres Hauses. Wenn Sie mögen, laden wir Sie auch zu einem persönlichen Besuch und Gespräch mit unseren Mitarbeitern vor Ort ein. Wir freuen uns auf Sie.

Garten und Parkanlage

Bewohner im Garten, Foto: Schervier AltenhilfeBewohner im Garten, Foto: Schervier Altenhilfe

Umgeben von 20 Hektar Wald- und Grünflächen gleicht unser auf einer Anhöhe gelegenes St.-Elisabeth-Heim in Großkönigsdorf auf den ersten Blick einem großen Landsitz. Die "Villa Pauli", das heutige Wohnhaus der bei uns lebenden Ordensschwestern, lässt erkennen, dass der Ursprung unseres Hauses der Landsitz einer Industriellenfamilie, der Familie Pauli war, die im 19. Jahrhundert das Postbeförderungsrecht für das Rheinland besaß und mangels Erben ihr Anwesen an die Armen-Schwestern vom hl. Franziskus verkauften. Unser Wald- und Parkgelände steht auch der Öffentlichkeit und den Bürgern von Königsdorf zur Naherholung zur Verfügung.

Ein großzügig angelegter Park lädt im Sommer wie Winter zu schönen Spaziergängen ein. Parkbänke ermöglichen es auch gehbehinderten Bewohnern, an der schönen Vogelvoliere oder an einem schattigen Plätzchen im Park eine Pause einzulegen.

Foyer

Café, Foto: Schervier AltenhilfeCafé, Foto: Schervier Altenhilfe

Sie betreten unser Haus durch ein helles und großzügiges Foyer, in dem sich auch der Empfang befindet. Geräumige Sitz- und Aufenthaltsbereiche ermöglichen einen unkomplizierten Kontakt zwischen Besuchern und Mitbewohnern. Hier können Sie auch ein paar Waren des täglichen Bedarfs einkaufen. Ein klangvoller Flügel trägt zum Gelingen zahlreicher musikalischer Veranstaltungen bei und verwandelt das Foyer zum "Konzertraum".

Parkrestaurant

Mittagessen, Foto: Schervier AltenhilfeMittagessen, Foto: Schervier Altenhilfe

Eine durch und durch offene Atmosphäre: Unser Parkrestaurant hat einen direktem Zugang zum Garten unmittelbar im Anschluss an den Eingang. Dort können Sie - ebenso wie in den Tagesräumen in den Obergeschossen oder in Ihrem Zimmer - Ihre täglichen Mahlzeiten einnehmen. Das Parkrestaurant ist auch für Besucher und Gäste von außen geöffnet. Dank der technischen Ausstattung finden hier regelmäßig Vorträge statt oder auch mit Begeisterung "public viewing" bei Großereignissen wie  Fußballweltmeisterschaft.

Gern genutzt wird die Außenterrasse des Parkrestaurants, die ebenfalls mit Rollstühlen oder Rollatoren erreichbar ist. Hier gibt es immer etwas zu sehen und auch Spaziergänge durch den Garten begonnen und mit einem Tässchen Kaffee unterbrochen.

Tagesräume

Karten spielen, Foto: Schervier AltenhilfeKarten spielen, Foto: Schervier Altenhilfe

Skat oder lieber Doppelkopf? Unser Haus bietet eine Vielzahl von Aufenthaltsbereichen für unsere Bewohner und deren Besucher. Neben den Bewohnerzimmern, die ein hohes Maß an Individualität und Privatsphäre gestatten, stehen in jedem Obergeschoss zwei große Tagesräume bzw. Wohnzimmer zur Verfügung.  Hier treffen sich die Bewohner, spielen, kochen und essen gemeinsam, wenn sie es wollen.

Unsere älteren Schwestern kommen häufig auf einen Plausch vorbei oder lesen Bewohnern, denen das Lesen schwer fällt, das Neueste aus der Zeitung vor.

Gruppenräume

Gymnastik, Foto: Schervier AltenhilfeGymnastik, Foto: Schervier Altenhilfe

Unverzichtbar sind für uns die verschiedenen Gruppenräume im Haus. Dort finden zentrale Angebote für Bewohner aus unterschiedlichen Wohngruppen statt und schaffen vielseitige Kontakte.

Zu den gut besuchten Veranstaltungen zählen Mobilitätstraining, Zeitungsrunde, Malen, Tanztee, Spielrunde mit dem Therapiehund, Musiktherapie und vieles andere mehr.

Einer der Höhepunkte des Jahres ist selbstverständlich der Besuch des Aachener Karnevalsprinzen und seines gesamten Hofstaates sowie die Aufführungen zahlreicher Karnevalsvereine während der Karnevalssession.

Übrigens: Unsere Gruppenräume und Veranstaltungssäle stellen wir gerne auch Gruppen und Interessenten von außen zur Verfügung. Auch für private Feiern werden unsere Räumlichkeiten gerne genutzt. Wir informieren Sie gern.

Gruppenraum, Foto: Schervier AltenhilfeGruppenraum, Foto: Schervier Altenhilfe

Bewohnerzimmer

Bewohnerzimmer, Foto: Schervier AltenhilfeBewohnerzimmer, Foto: Schervier Altenhilfe

Unsere Einrichtung bietet insgesamt 107 pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren Platz. Sie wohnen zumeist in Einzelzimmern mit großen, bis zum Fußboden reichende Fenstern, die einen ungehinderten Blick – auch aus dem Bett – in den Außenbereich ermöglichen.

Die Einzelzimmer sind mit einem Einbauschrank, einem Pflegebett, einem Nachttisch, zwei Stühlen, einem Tisch und einer Anrichte ausgestattet. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich zusätzlich ein "Stück zu Hause" mitbringen und Ihre Zimmerausstattung mit eigenen Möbelstücken ergänzen würden. Mit Ausnahme des Einbauschranks und des Pflegebetts können wir die übrigen Möbel gerne ausräumen, um Ihren eigenen mitgebrachten Möbeln Platz zu machen.

Jedes Zimmer ist mit einem eigenen, behindertengerechten Badezimmer ausgestattet. Dort finden Sie ein rollstuhlgerechtes WC ebenso wie eine ebenerdig befahrbare Dusche und ein mit dem Rollstuhl unterfahrbares Waschbecken. Ein Wandschrank für Ihre persönlichen Necessaires rundet die Badezimmermöblierung ab.

Pflegebad

Badezimmer, Foto: Schervier AltenhilfeBadezimmer, Foto: Schervier Altenhilfe

Die Bewohnerzimmer sind alle mit eigenen Badezimmern ausgestattet, in denen Sie selbstverständlich auch mit einem Rollstuhl duschen können.

Für ein entspannendes Vollbad steht Ihnen auf jeder Etage unseres Hauses eine geeignete Badewanne zur Verfügung. Mit Hilfe einer Hubbadewanne und eines Lifters und mit Unterstützung unserer Mitarbeiter können Sie auch bei einer schweren Pflegebedürftigkeit die wohltuende Wärme eines Vollbads genießen.

Kapelle

Kapelle, Foto: Schervier AltenhilfeKapelle, Foto: Schervier Altenhilfe

Ein wahrer Schatz: Unsere Kapelle wird als Raum der Stille und des Gebetes sowohl von Bewohnern als auch Mitarbeitern angenommen. Als katholische Einrichtung ist dieses Angebot uns selbstverständlich ein besonderes Anliegen. Die Kapelle ist sowohl für Besucher von außen als auch für unsere Bewohner und deren Gäste geöffnet. Der wettergeschützte Bewohnerzugang befindet sich im ersten Obergeschoss des Hauses.