Präsentation auf VITAL-Messe

Dialog aufnehmen – Berührungsängste abbauen

Für das Franziskuskloster-Lindenplatz und das Lourdesheim als Einrichtungen der stationären Altenhilfe ist die Verankerung und Präsenz in der lokalen und regionalen Öffentlichkeit von vitalem Interesse. Die jährlich stattfindende „Vital-Messe“ im Aachener Eurogress bietet dafür eine ideale Plattform.

Messestand, Foto: Schervier AltenhilfeMessestand, Foto: Schervier Altenhilfe

Auf der Messe präsentierte sich die beiden Aachener Einrichtungen mit einem professionell gestalteten Stand in optimaler Lage. Die Themen „Demenz“ -  „Palliativ Care“ – „Mobilität“ waren als Flyer aufbereitet, das Thema Mobilität zudem als Video-Spot, einem echten Publikumsmagneten, dessen professionelle Machart und Präsentation dem Engagement der Firma „Video-Studio Hans Peters“, Aachen, zu verdanken ist. Das Thema Demenz wurde optisch durch eine Möblierung und Dekoration veranschaulicht, die gemäß des Böhm-Konzeptes stilistisch der „Prägungszeit“ (bis ca. 25. Lebensjahr) heutiger hochaltriger Menschen nahe kam. Ansprechend dekorierte Stehtische mit Kaffee-Angebot luden zum Verweilen ein

Die Mitarbeiter, erlebten einen regen Besucherandrang mit hunderten Gesprächen, der die Erwartungen übertraf. Nicht allen Gesprächsbedürfnissen konnte entsprochen werden, mitunter musste eine einladende Geste, sich am gut gefüllten Schriftenstand zu bedienen, genügen. Bemerkenswerterweise wurden Informationen zum Thema „Betreutes Wohnen“ am häufigsten nachgefragt, mehr noch als die drei vorbereiteten Themen. Hier konnte auf das Betreute Wohnens  im Lourdesheim, sowie die entsprechenden erfolgreichen Angebote im Franziskuskloster-Lindenplatz verwiesen werden.

Gruppenbild Messestand, Foto: Schervier AltenhilfeGruppenbild Messestand, Foto: Schervier Altenhilfe

Manche Messebesucher näherten sich dem Stand nur zögerlich. „Bei uns ist es noch nicht so weit“ lautete dann ein Standardsatz, der aber trotzdem oft zum Gespräch führte. Frühzeitige Information über die Möglichkeiten im Alter ist eine wirkungsvolle Vorbeugung gegen Angst. So begriffen viele Besucher die Themen „Betreutes Wohnen“ und „Mobilitätstraining“ als Möglichkeiten selbstbestimmter und aktiver Lebensgestaltung im Alter. Aber auch die Aussicht, gegebenenfalls als schwer kranker oder dementer Mensch verlässlich und würdig aufgefangen zu werden, erwies sich für Interessenten als beeindruckende Botschaft.

Mit der Teilnahme an der „Vital-Messe“ haben wir uns mitten in den Strom einer interessierten Öffentlichkeit gestellt, den Dialog aufgenommen und dabei geholfen, Berührungsängste gegenüber Seniorenpflegeheimen abzuauen.

Besucher am Messestand, Foto: Schervier AltenhilfeBesucher am Messestand, Foto: Schervier Altenhilfe

 

Besucher am Messestand, Foto: Schervier AltenhilfeBesucher am Messestand, Foto: Schervier Altenhilfe

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.