Ist heute Montag oder Dezember?

Foto: toeytoey / shutterstockFoto: toeytoey / shutterstock

Januar 2018 – Auch in diesem Jahr bietet das Franziska Schervier Seniorenzentrum wieder Fortbildungsangebote auch für Interessierte aus Pflege und Betreuung, Ehrenamt und Angehörige.

Für Neueinsteiger in der Demenzpflege startet im Februar ein ENPP-Basiskurs I. Für Fachkräfte aus Pflege und Sozialarbeit schließt sich dann im September ein ENPP-Basiskurs II an. – „Alte verstehen lernen“ lautet ein dreitägiges Seminar vom 13. bis 16. Juni 2017 das sich insbesondere an Betreuungsassistentinnen, Angehörige und ehrenamtlich Engagierte richtet. Diese Angebote werden in Kooperation mit der ENPP Böhm Bildungs- und Forschungsgesellschaft mbH Bochum durchgeführt und im Rahmen des Programmes „Würde im Alter“ durch die Stadt Frankfurt gefördert.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Würdezentrum Frankfurt gUG wird der Halbtageskurs „Letzte Hilfe“ nach dem Curriculum von Dr. Georg Bolling angeboten. Der Kurs thematisiert die Begleitung von Menschen in palliativer Situation, also Schwerkranker und Sterbender am Lebensende. Dabei unter anderem wird über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens gesprochen. Auch belastende Symptome und Leiden als Teil des Sterbeprozesses und wie Laien bei der Linderung helfen können, gehören zum Inhalt des Kurses. Der nächste „Letzte Hilfe Kurs“ ist am 09.02.2018 von 14.00 - 18.00 Uhr. Er richtet sich Angehörige, an ehren- oder hauptamtlich in Pflege oder Betreuung Tätige und Interessierte, die sich der Frage der Begleitung und des Lebens von Menschen in einer palliativen Situation annähern möchten. Weitere Termine sind am 08.06. und am 09.11.2018.

Alle Kurse finden statt im Franziska Schervier Seniorenzentrum, Lange Straße 10-16 60311 Frankfurt/Main. Flyer mit allen Informationen zu den jeweiligen Angeboten gibt es unter Telefon 069 / 2 98 97 - 0 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Rückfragen an:
Bernd Trost
Telefon: 069 / 2 98 97 - 216
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen