Gute Vorsätze?

Hände (alt) strickend. Foto: Gitanna / ShutterstockHände (alt) strickend. Foto: Gitanna / Shutterstock

Januar - Wir wünschen allen Bewohner*innen alles Gute für das neue Jahr. Gute Vorsätze, die man nach zwei Wochen über Bord schmeißt, brauchen wir nicht. Aber kleine Ziele für das Jahr 2022 haben wir sicherlich alle. Manche sehen es eher sportlich, aber ohne Wettkampf. Auch in unserem Haus. Ziele halten fit. Der eine will noch mal mehr lesen und sucht neue Bücher aus,  oder er will wieder Briefe schreiben, der andere möchte etwas mehr Bewegung im Garten, etwas regelmäßiger eine alte Nachbarin anrufen, verschiedene Strümpfe stricken oder Fotos sortieren und beschriften. „Unerledigtes“ gibt es für jeden. Und schön ist, kein anderer muss ja wissen, um was es sich handelt. Es ist eher eine persönliche Angelegenheit, eigene Stärken zu entdecken und zu pflegen. Man tut es für sich. Und wer als Bewohner*in dazu etwas Unterstützung braucht, wendet sich an unseren sozialkulturellen Dienst. Auch Ehrenamtliche helfen bei kleinen Spaziergängen, Ausflügen, Buchbeschaffungen oder Bastelarbeiten. Wie heißt es so schön „Sprechenden Menschen kann geholfen werden.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.