Neuer Einsatz für Powerfrauen

Seniorenzentrum St. Elisabeth, Frechen. Foto: M. HüschSeniorenzentrum St. Elisabeth, Frechen. Foto: M. Hüsch

Januar 2019 - Kennen Sie schon unsere Organisationstalente? Zwei wahre Powerfrauen übernehmen hoch motiviert ab 1. Februar die Wohnbereichsleitung auf der Station Maria/Anna bzw. die Stellvertretung. Beide sind ausgebildete Krankenschwestern, die sich bewusst für die Altenpflege entschieden haben.

Anarela Kornweibel sagt begeistert: „Für mich ist es ein Segen, diese Menschen im Alter bis zu ihrem Sterben begleiten zu dürfen. Ein wahrer Schatz.“
Die andere Kollegin, Christina Popa, ist frisch bei uns gelandet und hat schon unter Beweis gestellt, dass sie mehr kann. So hat sie vor kurzem den Basiskurs zur Wundexpertin mit Bravour bestanden. Sie freut sich auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit. Sie ist klar strukturiert, kooperativ und hat das Herz auf dem richtigen Fleck. Gemeinsam sind sie ein starkes Team.

Ach ja, da wollen wir noch etwas Erfreuliches ergänzen. Frau Kornweibel kommt aus Kroatien und lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Frau Popa ist gebürtige Rumänin und musste sich mit viel Fleiß und Engagement die deutsche Sprache erarbeiten. Beide Frauen sind Beispiele für gelungene Integration und geben Hoffnung auf neue Fachkräfte. Wir schätzen sie als Personen und als qualifizierte Mitarbeiterinnen.

Überzeugende Bewerbungen haben bei uns eine gute Chance auf einen interessanten Job. Das Team und unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind offen und freuen sich.

Wir sagen: Herzlich willkommen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen