CORONA: Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

Aktuelles zu COVID-19

Die gute Nachricht zuerst: Bisher ist es uns in unseren Einrichtungen gelungen, die Infektionsketten von Corona zu durchbrechen. Wir tragen aktiv dazu bei, den Ausbruch des aggressiven Virus zu verlangsamen.

Wir arbeiten, pflegen und leben – wie gewohnt – in unseren Häusern nach den Präventions- und Hygienestandards des Robert-Koch-Institutes. Unser Team ist entsprechend geschult.

Momentan ändern sich geradezu stündlich Vorschriften, Auflagen und Empfehlungen. Seien Sie gewiss, dass wir diese immer auf aktuellem Stand umsetzen.

Manches bedeutet massive Einschränkungen, die wir allerdings zum Schutz unserer Bewohner, Besucher und Mitarbeiter annehmen.

Durch die gemeinsame Anstrengung und Ihr solidarisches Verhalten erhoffen wir, zur positiven Entwicklung in dieser Krise beizutragen.

Bei allem Ernst und aller Sorge gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter professionell, besonnen und mit Gottvertrauen mit den aktuellen Herausforderungen um.

Für unsere Einrichtungen gilt zur Zeit

  • Seit dem 23.03.2020 um 00:00 Uhr gilt für alle Einrichtungen ein striktes Verbot von Besuchen, wenn sie nicht der medizinischen oder pflegerischen Versorgung dienen oder aus Rechtsgründen erforderlich sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zum Schutz unserer Mitarbeiter/-innen die Türen zu unseren Einrichtungen verschlossen halten. Wenn Sie für Ihre Angehörigen persönliche Sachen abgeben möchten, klingeln Sie bitte während der Öffnungszeiten kurz an der Türe am Haupteingang und legen die Sachen vor der Türe ab. Unsere Mitarbeiter/-innen an der Rezeption holen die Sachen dann unmittelbar herein und leiten sie weiter.

    Wir versichern Ihnen, dass sich unsere Pflegeteams in unverändert engagierter Weise um das Wohlergehen unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Ihrer Angehörigen, kümmern und Sie im Bedarfsfalle über besondere Ereignisse informieren werden.

Über die vorstehenden Besuchsregelungen hinaus möchten wir Sie heute auch darüber informieren, wie wir das übrige Leben und Arbeiten in unserem Hause derzeit gestalten:

  • Gemeinschaftsaktivitäten mit externen Teilnehmern sind bis auf weiteres untersagt.
  • Unsere Restaurants sind für externe Gäste geschlossen.
  • Alle Messen, Trauerfeiern, Andachten u.ä. in unseren Hauskapellen fallen bis einschl. Ostermontag aus. Die seelsorgliche Betreuung unserer Bewohnerinnen und Bewohner und auch die Krankenkommunion können wir weiterhin anbieten.
  • Interne Gemeinschaftsveranstaltungen finden bis auf weiteres nur noch in den Wohnbereichen und nur noch in kleinen Bewohnergruppen statt.
  • Alle dienstlichen Termine unserer Mitarbeiter/-innen außerhalb unserer Einrichtung haben wir bis auf weiteres abgesagt. Damit möchten wir sowohl das Infektionsrisiko verringern als auch eine möglichst gute Präsenz unserer Mitarbeiter/-innen in der Einrichtung sicherstellen.

Wir hoffen, dass Sie durch unsere Informationen die aktuelle Situation Ihrer Angehörigen gut einschätzen zu können. Wir setzen nicht nur die gesetzlichen Vorgaben um, sondern schützen auch mit wirksamen und von Experten empfohlenen Maßnahmen die Gesundheit Ihrer Angehörigen und unserer Mitarbeiter/-innen.

Wir bitten Sie ausdrücklich um Ihre Unterstützung, hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute.

FRANZISKA SCHERVIER
ALTENHILFE GEM. GMBH

Dr. Klaus Herzberg
Geschäftsführung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.