Oh, du gnadenreiche Zeit

Weihnachtszeit. Foto: irakite / ShutterstockWeihnachtszeit. Foto: irakite / Shutterstock

Dezember 2019 – Die Weihnachtszeit hat eigene Gerichte, eigene Lieder und eigene Gedichte.

Viele mögen Jingle bells, laut und schnell oder verjazzt. Andere singen mit den Enkeln und Urenkeln „Die Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski. Wieder andere gehen in das Weihnachtsoratorium. Die Geschmäcker sind verschieden.

Wirklich erstaunlich ist es aber, wieviele unserer Bewohnerinnen und Bewohner traditionelle Gedichte aufsagen können. Da kommen die alten Erinnerungen doch noch mal sehr gut zum Einsatz. Freiherr von Eichendorff wurde früher in vielen Schulklassen und Elternhäusern auswendig gelernt. Und das können noch viele Senioren sehr lebhaft abrufen.

Kennen Sie diese Strophe auch?
Markt und Straßen stehen verlassen, Still erleuchtet jedes Haus. Sinnend geh ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus.

Auch wir wünschen Ihnen eine gnadenreiche Zeit, festliche Weihnachten, aber vor allem alles Gute für das Neue Jahr.

Frohe Feiertage

sagen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Franziska Schervier Altenhilfe gGmbH

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.